Protokoll 06/2009





Sitzung des Rates des Instituts für Mathematik vom 10.09.2009

- Beschlüsse, Festlegungen, Informationen -





Rat:



Professorinnen und Professoren: D. Becherer, J. Brüning, A. Griewank, K. Mohnke,

A. Schröder (Vertreter für P. Imkeller);

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: R. Lamour;

Sonstige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: J. Gehne;

Studentinnen und Studenten:

Entschuldigt: H. Baum, Th. Friedrich, P. Imkeller, R. Klaass;

Gäste: A. Beinrucker, R. Heinrich.





1. Feststellung der Tagesordnung

Die Tagesordnung wird wie folgt ergänzt und verändert:





Tagesordnung

1. Feststellung der Tagesordnung

2. Innovationsfond Studium/Lehre (Vorlage Nr. 1)

3. Programmpauschale 2008 (Vorlage Nr. 3)

4. Beantragte Mittel aus der Programmpauschale 2008



Nicht öffenttlich

5. BMS Professur

6. Altersteilzeit (Vorlage Nr. 2)



Die Tagesordnung wird einstimmig (7/0/0) angenommen.



2. Innovationsfond Studium/Lehre (Vorlage Nr. 1)

Herr Prof. Dr. K. Mohnke erläutert die mit Prof. Dr. sc. Th. Friedrich abgestimmte Vorlage. Der Rat ist sich einig, dass bei Verteilung der zweiten Zuweisung die Arbeit von Frau A.-K. Dorow unterstützt werden soll. Die Vorlage wird einstimmig (7/0/0) angenommen.





3. Mittel aus der Programmpauschale 2008 (Vorlage Nr. 3)

Herr Prof. A. Griewank erläutert den Beschlussentwurf zum Cluster in Adlershof. Nach reger Diskussion wird einstimmig (7/0/0) beschlossen, die erforderliche Summe von 10.000,-€ zunächst aus den Mittel der Programmpauschale 2008 des Institutes zu nehmen. Mit den Vertretern des Matheon soll nochmal angestrebt werden, die Summe direkt aus den Mitteln der Programmpauschale 2008 des Matheon zu nehmen. Der Institutsdirektor wird gebeten einen Brief an den Direktor des CMS, Herrn Prof. Dr. P. Schirmbacher zu richten, indem der genaue Termin der Aufstellung festgelegt und Folgekosten vor der Einführung des Mieter-/Vermiertermodelles ausgeschlossen werden.





4. Beantragte Mittel aus der Programmpauschale 2008

Herr Dr. Lamour und Herr Prof. A. Schröder erläutern ihre gestellten Anträge. Über die Verwendung der Mittel der Programmpauschale des Institutes sollte die Institutsleitung entscheiden bzw. die Haushaltskommission wenn es sich um größere Summen handelt. Der Institutsrat sollte darüber regelmäßig informiert werden. Für die Vergabe der Mittel sollte es Kriterien geben. Herr Prof. A. Griewank wird zum nächsten Institutsrat entsprechende Kriterien erarbeiten. Die folgenden Anträge wurden einstimmig (7/0/0) aus den Mittel der Programmpauschale 2008 des Institutes bewilligt.



G. Farkas/ J. Kramer Kaffeepause/Empfang Konferenz Moduli; 2.750,00 €

R. Lamour Einladung zu Minisymposien; 1.832,00 €

A. Schröder Kostenübernahme Tagungsreise A. Byfut; 1.200,00 €

A. Schröder Finanzierung einer SHK für 80 h/1 ½ Monate; 1.450,00 €

A. Schröder Zuschuss für RMMM Konferenz Adlershof ; 1.500,00 €

A. Schröder Zuschuss für „Berlin hp-Workshop on Implementation Aspects“; 1.500,00 €



Nicht öffentlich



5. Besetzung der BMS-Professur

6. Antrag auf Altersteilzeit von Herrn Prof. Dr. sc. Th. Friedrich (Vorlage Nr. 2)



7. Informationen

Herr Prof. A. Griewank informiert den Rat darüber, dass der Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin,

Herr Prof. Dr. C. Markschies, für eine zweite Amtsperiode nicht zur Verfügung steht. Es werden Vorschläge

für das Amt des Präsidenten und gegebenenfalls auch des Vizepräsidenten erbeten.











gez Prof. A. Griewank